Mystery: Die Nostradamus-Vorhersagen für das Jahr 2018

Verheerende Naturkatastrophen und der Beginn des dritten Weltkriegs: Wenn man den Prophezeiungen des französischen Sehers Nostradamus glaubt, wird 2018 ein schreckliches Jahr. Allerdings ist es immer Auslegungssache, wie man die Vorhersagen aus dem 16. Jahrhundert deutet. Erschüttern Erdbeben die USA, Deutschland oder den gesamten pazifischen Raum?

 

“Der große Krieg beginnt in Frankreich und dann wird ganz Europa attackiert, es dauert lange und ist schrecklich für alle … und dann wird es endlich Frieden geben, aber nur wenige werden sich an ihm erfreuen.” So lautet eine der Prophezeiungen des Sehers Nostradamus angeblich für das Jahr 2018. Die Anhänger des französischen Sehers sind sicher: Damit ist der Ausbruch des Dritten Weltkriegs gemeint.

Der Frieden, der aus der “Asche der Zerstörung” entsteht, kommt laut ihrer Deutung erst im Jahr 2025. 942 prophetische Vierzeiler schrieb der französischer Apotheker Michel de Nostredame alias Nostradamus im 16. Jahrhundert auf. In seinem Buch “Les Propheties de M. Michel Nostradamus” sagte er angeblich die Zukunft bis ins Jahr 3797 voraus.

 

 

Furchtbare Erdbeben und der Ausbruch des Vesuv

Der Ausbruch des dritten Weltkriegs ist nicht die einzige Schreckensnachricht, die der Nachlass von Nostradamus für uns bereithält: Im kommenden Jahr soll es außerdem Naturkatastrophen geben, wie sie die Welt noch nie erlebt hat.

Wenn der Wahrsager recht hat, wird im Winter 2018 der Pazifische Feuerring ungewöhnlich aktiv sein. Das ist ein Vulkangürtel im Pazifischen Ozean ungefähr zwischen Australien, Asien sowie Nord- und Südamerika.

 

In der Region gibt es immer wieder starke Erdbeben. 2018 könnte vor allem China betroffen sein, glauben Nostradamus-Deuter im Internet. Aber auch drei Vulkane sollen demnach im Gebiet des Feuerrings ausbrechen.

Dazu kommt der verheerende Ausbruch des italienischen Vulkans Vesuv. Er wird laut Nostradamus ganz Italien schwer erschüttern und Tausende Menschen töten. Der Vulkan ist schon seit Jahrzehnten nicht mehr aktiv gewesen, zuletzt 1944. Laut Wissenschaftlern könnte ein Ausbruch deshalb bevorstehen. Ob allerdings wirklich 2018, ist nicht sicher.

 

Heftige Orkane und die Macht der Sonne

Die Menschheit muss im kommenden Jahr womöglich mit weiteren Katastrophen zurechtkommen. Nostradamus sagte gewaltige Fluten vorher. Vor allem China, Japan, Russland und Australien müssen angeblich mit heftigen Orkanen und extremen Wetterbedingungen zurechtkommen.

Weltweit sorgt außerdem die Sonne für heftige Turbulenzen. In Nostradamus‘ Worten lautet die Prophezeiung so: “Die Könige werden die Wälder stehlen, der Himmel öffnet sich und die Felder werden von der Sonne verbrannt.” Die Deuter interpretieren das als Warnung vor der Zerstörung der Ozonschicht und der Vernichtung der Regenwälder.

 

Das Problem an Nostradmus’ Prophezeiungen

Diese Auslegung macht deutlich, was das Problem an den Vorhersagen von Nostradamus ist: Viele sind so kryptisch und rätselhaft formuliert, dass viele unterschiedliche Deutungen möglich sind. So bleibt auch im Nachhinein unklar, ob Nostradamus’ Vorhersagen bislang tatsächlich eingetroffen sind.

Seine Anhänger sind sicher, dass er zum Beispiel den Tod von Prinzessin Diana, den Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 und den Aufstieg Adolf Hitlers in den 1930er-Jahren prophezeit hat. Man kann die Aussagen zwar so interpretieren, aber sie könnten auch nur im Nachhinein passend klingen.

 

Denn sie sind nie klar und eindeutig formuliert: Sie müssen erst ausgelegt und übersetzt werden. Und das hängt immer auch von der Perspektive des Deuters ab. Konkrete Namen oder Daten nannte Nostradmus nicht. Dafür verwendete er immer wieder Metaphern, die die Entschlüsselung zusätzlich erschweren.

 

Was uns 2018 noch erwarten könnte

Das ist wohl auch der Grund, warum andere Deuter im Internet aus den Vorhersagen ganz andere Ereignisse herauslesen. Beim dritten Weltkrieg sind sie sich weitgehend einig – ebenso wie bei den Naturkatastrophen.

Aber wo sie geschehen, interpretieren sie unterschiedlich. Einige glauben, es werde im Burgund einen Supergau mit giftigen Gaswolken geben. Andere sind sicher, dass Deutschland von Fluten und Erdbeben heimgesucht wird. Möglicherweise trifft ein besonders heftiges Beben aber die Westküste der USA, lesen weitere Deuter aus den Vorhersagen.

Oder aber breitet sich eine schreckliche Seuche aus der italienischen Toskana über ganz Europa aus? Womöglich beginnt 2018 auch eine 40 Jahre währende Dürre. Abgesehen von dramatischen Ereignissen in der Natur werden nach Meinung einiger Deuter die Millionäre und Milliardäre 2018 schwer getroffen: “Die reichen Menschen werden viele Male sterben”, heißt es in einer Vorhersage.

Noch schlimmeres Unheil als all das könnte in den kommenden Monaten auf die Welt zukommen. Dann nämlich, wenn ein “fanatischer Antichrist” die Erde bedroht. Oder wenn sich angeblich sogar die Toten aus ihren Gräbern erheben.

Ob Nostradamus recht hatte und seine Anhänger die Aussagen richtig gedeutet haben, wird sich erst im Nachhinein zeigen – wenn sie eingetroffen sind. Oder eben nicht. Spätestens 2019 wissen wir mehr.

 

Von
Claudia Frickel

Sharing is caring!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares