Sie benötigen Penizillin? In Ihrer Vorratskammer steht bereits die beste natürliche Alternative

Unsere Ärzte verschreiben viel zu viel Antibiotika, aber nicht nur das: Die Mittel können sich auch negativ auf die Gesundheit auswirken. Greifen Sie doch lieber zu einer kostengünstigen und wirksamen natürlichen Alternative, die sogar zehnmal wirksamer als Penizillin ist. Die Zutaten dazu haben Sie vermutlich alle längst zu Hause.

von Daniel Barker

 

Die Pharmabranche ermutigt die Ärzte, mit Antibiotika um sich zu werfen, als handele es sich um Bonbons, aber die zu starke Nutzung von Antibiotika ist für die Bevölkerung insgesamt wie auch für den Einzelnen zu einem echten Problem geworden.

 

Je häufiger Antibiotika eingesetzt werden, desto mehr leidet ihre Wirksamkeit. Die direkte Konsequenz dieser Politik: Es haben sich multiresistente »Superkeime« entwickelt.

 

Das bedeutet: Was früher einmal als leichte Infektion galt, wird immer schwieriger zu behandeln. Hinzu kommt, dass es dem Körper auch einiges abverlangt, wenn er zu oft mit Antibiotika gefüttert wird. Insofern gibt es reichlich Gründe, weshalb man nur, wenn es wirklich nicht anders geht, zu Antibiotika greifen sollte.

 

Glücklicherweise gibt es einige leicht zu bekommende natürliche Heilmittel, die Infektionen und Krankheiten noch besser bekämpfen und dem Körper dabei nicht zusetzen.

 

Dazu zählt auch ein Sirup aus Zutaten, die sich wohl in jeder Küche finden lassen: Honig, Knoblauch und Apfelessig. Kombiniert, kann man mit diesen Zutaten eine Reihe von Beschwerden behandeln, und zwar zehnmal so effektiv wie mit Antibiotika – und völlig frei von Nebenwirkungen! Und das Ganze noch zu einem minimalen Preis.

Hier ein Rezept:

 

Zutaten:

  • ½ Tasse Bio-Honig
  • ¼ Tasse Apfelessig
  • Knoblauchzehen
  • ½ Tasse Wasser

 

Zubereitung:

Knoblauch zerstampfen oder klein schneiden, dann mit den restlichen Zutaten vermischen und in einem Glasbehälter lagern. Über Nacht stehen lassen, damit sich alles ordentlich vermischt. Am nächsten Morgen den Sirup durch ein Sieb gießen und an einem dunklen, kühlen Ort lagern.

Diese Mixtur ist sehr gut darin, Atemwegsbeschwerden zu lindern, etwa Bronchitis und Asthma. Sie ist außerdem hervorragend dafür geeignet, Husten und Halsschmerzen zu behandeln.

 

Ein mächtiges Trio

Jede Zutat in diesem Sirup tötet nicht nur Keime ab, sondern bietet auch noch weiteren Nutzen! Honig beispielsweise ist ein Wunder der Natur. Er enthält Nährstoffe, Antioxidantien und vieles mehr. Bio-Honig ist reich an Vitaminen, Mineralien und Enzymen, und aufgrund seiner antioxidanten Wirkung ist Honig sehr gut darin, freie Radikale zu bekämpfen. Honig wirkt sehr gut gegen Entzündungen und entfaltet antibakterielle Wirkung, was ihn zu einem wertvollen Helfer bei Erkältungen, Husten oder Halsschmerzen macht.

Achten Sie darauf, nur kalt geschleuderten Bio-Honig zu kaufen, am besten von einem örtlichen Imker. Honig aus der Nachbarschaft enthält auch Pollen aus der Nachbarschaft, was Ihrem Körper helfen kann, saisonbedingte Allergien zu bekämpfen. Am besten beginnen Sie einige Monate vor Einsetzen der Saison mit dem Verzehr, so können Sie eine bessere Toleranz gegen saisonale Allergene aufbauen.

Honig, der im Supermarkt verkauft wird, ist größtenteils gefiltert und pasteurisiert worden. Bei diesen Prozessen geht der gesundheitliche Nutzen des Honigs verloren! Ein Großteil des »Honigs«, der kommerziell vertrieben wird, enthält überhaupt keinen Honig!

 

Auch Knoblauch hat einen hohen Nutzwert für die Gesundheit. Er wirkt antiviral und antibiotisch, und er stärkt das Immunsystem. Kein Wunder, dass er seit Jahrhunderten in zahlreichen Kulturen dermaßen beliebt ist.Knoblauch kann verhindern, dass es in Viren zu Mutationen kommt. Das ist insofern ausgesprochen wichtig, weil wir uns dann nicht mit neuen, veränderten Viren herumschlagen müssen. Die hohe Wirksamkeit des Knoblauchs erklärt sich durch den Inhaltsstoff Allicin, der zehnmal wirksamer als Penizillin ist.

Auch für Knoblauch gilt: Kaufen Sie immer regionale Ware in Bio-Qualität. Noch besser ist es, Knoblauch selbst zu ziehen (was sehr einfach ist!). Der Großteil des weltweit verkauften Knoblauchs stammt aus China, wo er gebleicht wird, mit Chemikalien behandelt wird und ohnehin häufig in verunreinigtem Boden wächst.

Die letzte Zutat in unserem natürlichen Sirup ist Apfelessig. Apfelessig wirkt noch stärker gegen Viren und Bakterien und ist noch besser für das Immunsystem, aber er hat darüber hinaus weiteren gesundheitlichen Nutzen. Apfelessig kann Kopfläuse töten, Alterungsprozesse umkehren, die Verdauung verbessern, Grippe verhindern, Akne verhindern, Entzündungen lindern, Pilze abtöten, den pH-Haushalt regulieren und Nierensteine auflösen. Er kann Allergien, Migräne, Asthma-Anfälle, Übelkeit und Sodbrennen abschwächen und Giftstoffe aus dem Körper spülen. Verwenden Sie nur ungefilterten, nicht pasteurisierten Bio-Apfelessig. Er sollte etwas trübe aussehen.

 

Das große Geheimnis von Big Pharma

Was uns die Pillendreher nicht sagen, ist, dass es durchaus möglich ist, den Körper auf natürliche Weise zu heilen, ganz ohne schädliche Antibiotika. Dieses kostengünstige und einfache Heilmittel tötet nicht nur Schädliches ab und tut etwas für die allgemeine Gesundheit, es verhindert auch Krankheiten. Kein Wunder, dass Big Pharma nicht will, dass Sie das wissen.

 

Quelle

 

Sharing is caring!

One comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares