Über 60000 Soldaten sind im Einsatz, um einen der größten Feinde Chinas zu bekämpfen – Verschmutzung

China mobilisiert 60.000 Soldaten – fürs Bäume pflanzen

 

China zieht 60.000 Soldaten und Polizisten aus dem kalten Norden des Landes ab, um Bäume zu pflanzen. 84.000 Quadratkilometer sind geplant, was der Fläche Irlands entspricht.

Über 60.000 chinesische Soldaten und Militärangehörige werden derzeit mit einer überraschenden neuen Initiative beauftragt: Bäume pflanzen. Laut der Asia Times kündigte die Zentralkommission des Landes an, dass sie Regimenter der Volksbefreiungsarmee und einige bewaffnete Polizeibeamte im Inland von ihren Posten entlang der Nordgrenze abziehen wird.

Allerdings für nichtmilitärische Aufgaben. Darunter etwa das Pflanzen von Bäumen. Um die Ziele zur Wiederaufforstung des Landes weiter zu verfolgen, plant China, im Jahr 2018 mindestens 84.000 Quadratkilometer mit Bäumen zu bepflanzen. Das entspricht ungefähr der Größe Irlands.

 

Damit soll die bewaldeten Fläche auf etwa 23 Prozent der gesamten Landmasse ansteigen. Derzeit sind etwa zwei Prozent bewaldet. Die Asia Times erklärt weiter, dass Mitglieder von Online-Militärforen aus den frostigen nördlichen Gebieten erklärt haben, dass sie sich darüber freuen, in wärmeren Regionen eingesetzt zu werden.

 

66 Millionen Bäume in Indien

Letztes Jahr brachen 1,5 Millionen Freiwillige in Indien einen Rekord und pflanzten in nur 12 Stunden 66 Millionen Bäume. Dieser Weltrekord wurde im Zusammenhang mit den Klimaschutzzielen des Landes im Rahmen des Pariser Abkommens organisiert.

 

Das Land hatte versprochen, 6 Milliarden Dollar für die Wiederaufforstung von 12 Prozent der gesamten indischen Landfläche bis 2030 auszugeben. Die vier Städte mit der höchsten Feinstaubbelastung der Welt liegen in Indien.

 

Quelle

Sharing is caring!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares