SANDRA BULLOCK HAT JEDES MAL 1’000’000 USD GESPENDET, WENN ES EINE KATASTROPHE GAB

Sandra Annette Bullock die in Arlington, Washington, D.C. geboren ist, ist eine bekannte Schauspielerin, die bereits in zahlreichen Filmen mitspielte.

 

Die US-amerikanische Schauspielerin, Produzentin und Philanthropin, Oscar-Preisträgerin ist nicht nur von außen schön, sondern hat auch ein Herz aus Gold. Die Definition von Schönheit für Sandra ist einfach: ”Ein guter Mensch zu sein“.

 

2010 und 2014 war Sandra Bullock die bestbezahlte Schauspielerin der Welt.

 

In den vergangenen zehn Jahren hat Sandra Bullock in aller Ruhe Geld an verschiedene Menschen gespendet, die in Not gerieten.

 

 

 

Werfen wir einen Blick auf die Großzügigkeit von Sandra:

Als Reaktion auf die Anschläge vom 11. September 2001 spendete Sandra eine Million US-Dollar an das amerikanische Rote Kreuz.

2004 wurde Indonesien von einem Erdbeben getroffen, das einen Tsunami verursachte, der die ganze Nation erschütterte. Erneut spendete Sandra 1 Million US-Dollar.

2005 spendete Sandra 25’000 US-Dollar für den Wiederaufbau der Warren Easton Charter High School in New Orleans, die vom Hurrikan Katrina verwüstet wurde. PEOPLE berichtete, dass sie die Schule immer noch mit verschiedenen Projekten unterstützt.

 

Im Jahr 2017 wurde der Poolmanager des Beverly Hills Hotels, Svend Peterson, obdachlos. Sandra bot ihm 5’000 US-Dollar an.

 

Im Jahr 2010 spendete Sandra eine Million US-Dollar für die Notoperationen von Ärzte ohne Grenzen in Port-au-Prince nach dem Erdbeben in Haiti.

 

Im Jahr 2011 spendete Sandra eine Million US-Dollar an das amerikanische Rote Kreuz, um die Menschen nach dem verheerenden Erdbeben und dem Tsunami in Japan zu unterstützen.

 

Im Jahr 2017 spendete Sandra dem amerikanischen Roten Kreuz eine Million US-Dollar für den Hurrican Harvey-Hilfsfonds im Raum Houston.

Im Jahr 2018 spendete Sandra dem amerikanischen Roten Kreuz 400’000 US-Dollar und der Humane Society of Ventura Country, Kalifornien, 100’000 US-Dollar für die Wildfeuer-Hilfe.

 

In einer Erklärung sagte Sandra, “wir müssen aufeinander aufpassen” und dass sie “nur dankbar” ist, dass sie es schaffen kann.

In einer anderen Erklärung sagte Sandra: “Wir sind alle Familienmitglieder, egal ob menschlich, pelzig oder gefiedert.”

 

Via Enlightened Consciousness

 

 

Quelle

Spread the love
  • 45
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    45
    Shares

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.